Sie sind hier

Share page with AddThis
Aachen

OptiWear

Softwarebasierte Optimierung von NC-Programmen zur Minimierung von Werkzeugverschleiß und Reduzierung der Herstellkosten

Im Rahmen des Forschungsprojekts "OptiWear" wird ein Software-Tool entwickelt, das die Fräsbearbeitung innerhalb von Produktionsprozessen optimieren soll. Ziel ist die Entwicklung und Erprobung eines CAM-Softwaremoduls, welches den Fräsvorgang analysiert und optimiert, sodass der Werkzeugverschleiß auf einen großen Bereich der Schneide verteilt wird.

Über ein Künstliches Neuronales Netz werden besonders abnutzungsintensive Bereiche der Werkzeugschneide identifiert; im Anschluss wird eine gegebene 3D-Werkzeugbahn so anpasst, dass der Verschleiß optimiert auf der Schneide verteilt wird. Dadurch werden die Standzeit des Fräswerkzeugs verlängert, die Produktqualität verbessert und die Herstellungskosten reduziert.

Das Projekt wird durch Mittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) in der Förderinitiative "KMU-innovativ" gefördert.

Ansprechpartner
Carsten Holst M.Sc.
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Steinbachstraße 17
52074 Aachen
T.: +49 241 8904 123
F.: +49 241 8904 6123
carsten.holst@ipt.fraunhofer.de