Sie sind hier

Share page with AddThis
Aachen

LidA – Lernen in der digitalisierten Arbeitswelt

Aufbau einer Lernplattform zur Arbeitswelt der Zukunft

Ziel des Verbundprojekts "LidA – Lernen in der digitalisierten Arbeitswelt" ist es, die Beschäftigten für die Arbeitswelt der Zukunft und Herausforderungen des digitalen Wandels in Unternehmen nachhaltig zu befähigen. Im Rahmen des Verbundprojekts werden hierzu zukünftige Kompetenzbedarfe prognostiziert und in einem Kompetenznavigator so aufbereitet, dass individuelle Lernpfade entwickelt werden können.
Die einzelnen Lehr- und Lernmodule werden eingebettet in ein bedarfsgerechtes Didaktikkonzept. Im Gegensatz zu herkömmlichen Lehr- und Lernkonzepten, die meist auf die reine Vermittlung von Wissen abzielen, adressiert das Forschungsprojekt LidA eine individualisierte, kontextbezogene Kompetenzentwicklung mittels E-Learning-Modulen, die die Beschäftigten proaktiv in Anspruch nehmen können. Die erstellten E-Learning-Module werden schließlich auf einer Open-Source-Plattform für eine barrierefreie Nutzung zur Verfügung gestellt.

Die LidA Lehr- und Lernplattform soll einem breiten Nutzerkreis, insbesondere auch kleinen und mittleren Unternehmen, eine bedarfsgerechte Schulung der Mitarbeiter im Zeitalter des digitalen Wandels ermöglichen. Das Projekt hat eine Laufzeit vom 01.01.2019 bis 31.12.2021 und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Ansprechpartner
Romand Senderek
Leiter Fachgruppe New Work
FIR e. V. an der RWTH Aachen
Institute for Industrial Management at RWTH Aachen University
Campus-Boulevard 55
52074 Aachen
projekt-lida@fir.rwth-aachen.de

Yona Paproth
Fachgruppenleiter Subscription Business Management
FIR e. V. an der RWTH Aachen
Institute for Industrial Management at RWTH Aachen University
Campus-Boulevard 55
52074 Aachen
projekt-lida@fir.rwth-aachen.de