Sie sind hier

Share page with AddThis

Industrie 4.0 – Kartellrechtliche Betrachtungen

Der Wandel des Kartellrechts im Kontext von Industrie 4.0

Herausgeber: 
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Veröffentlichungsdatum: 
23.04.2018

Die Dynamik der digitalen Märkte bringt neue Wettbewerber hervor und führt dazu, dass (konkurrierende) Unternehmen immer öfter miteinander kooperieren. Der Daten- und Informationsaustausch nimmt zu, auch durch selbstlernende Systeme. Diese Entwicklungen werfen Fragen für das deutsche sowie das europäische Kartellrecht auf: Wer darf mit wem und unter welchen Bedingungen kooperieren? Welche Bedeutung hat der Zugriff auf Daten für Marktmacht und wann liegt hier ein Missbrauch vor? Wer ist für das kartellrechtlich relevante Verhalten von selbstlernenden Systemen verantwortlich? Die Expertinnen und Experten haben sich diesen und weiteren Punkten in ihrer neuen Publikation gestellt – in der 6-seitigen Broschüre werden einzelne Ergebnisse schlaglichtartig beleuchtet.