Sie sind hier

Share page with AddThis
30.08.2017

Weiterentwicklung von Mensch-Roboter-Arbeitsplätzen

Planung und Integration von Robotersystemen werden vorangetrieben

In Zusammenarbeit mit dem Systemintegrator SYMACON entwickelt das Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF Werkzeuge und Methoden, mithilfe derer die Kooperation von Mensch und Roboter in laufenden Produktionsprozessen verbessert werden soll.

Im Projekt "Innovative Entwicklungswerkzeuge zur effizienten Planung von industriellen Applikationen mit Mensch-Roboter-Kooperation (MR_KOOP)" stehen die komplexen Anforderungen an den Einsatz kollaborativer Roboter - z. B. mit Blick auf Arbeitssicherheit - im Fokus. Mit den derzeitigen Planungs- und Entwurfsmethoden lassen sich essenzielle Fragen der Interaktion zwischen Mensch und Roboter sowie der Einfluss auf Produktionsabläufe nicht hinreichend überprüfen. Das Fraunhofer IFF entwickelt und testet daher neue Werkzeuge, die anschließend in reale Planungsabläufe von SYMACON integriert werden. Damit sollen kritische Sicherheitsaspekte für modernste Robotik- und Assistenzsysteme bereits in der Planungsphase berücksichtigt und so die Integration von Robotern in Arbeitsprozesse vereinfacht werden.

Das Projekt "MR_KOOP" hat eine Laufzeit von 24 Monaten und wird durch die Investitionsbank Sachsen-Anhalt sowie den Europäischen Regionalen Entwicklungsfonds (EFRE) gefördert.