Sie sind hier

Share page with AddThis
19.10.2018

Wegweiser für die industrielle Anwendung von Smart Glasses entwickelt

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT und Oculavis GmbH erleichtern Unternehmen die Auswahl geeigneter Datenbrillen

Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen hat gemeinsam mit seinem Spin-off-Unternehmen Oculavis GmbH einen »Smart Glasses Guide« entwickelt. Ziel des kostenlosen Web-Tools ist es, Unternehmen über Smart Glasses zu informieren und sie bei der Auswahl einer geeigneten Datenbrille zu unterstützen. Mit Hilfe eines interaktiven Fragebogens können die Anwender ihre Anforderungen mit den technischen Eigenschaften der unterschiedlichen Brillenmodelle abgleichen. Als Ergebnis werden passende Datenbrillen vorgeschlagen und der technische und organisatorische Implementierungsaufwand für das Unternehmen geschätzt. Zudem besteht die Möglichkeit ausgewählte Smart Glasses in einer 360 Grad Ansicht zu testen, um einen realistischen Eindruck von der Leistungsfähigkeit der Smart Glasses zu gewinnen.

Fraunhofer IPT und Oculavis verfügen als Anwender und Entwickler der ersten Stunde über mehrjährige Erfahrungen mit allen bekannten Smart-Glasses-Modellen. Durch den wissenschaftlichen Hintergrund des Aachener Instituts sowie die praktischen Erfahrungen aus konkreten Industrieprojekten zur Einführung unterschiedlichster Smart Devices sind die Partner in der Lage, die ergonomischen, arbeitspsychologischen und -rechtlichen Zusammenhänge in ihre Bewertungen einzubeziehen und sinnvolle Einsatzgebiete zu benennen.

Ihre Erfahrungen geben die Experten auch in sogenannten Smart Glasses Experience Days weiter, die als Roadshow in verschiedenen Städten oder als Inhouse Seminare stattfinden. Der nächste Termin für Nordrhein-Westfalen ist der 22. November 2018 in Düsseldorf. Die Veranstaltungen bieten Experteninformationen zu Smart Glasses für den Einsatz in produzierenden Unternehmen und Einblicke in aktuelle Industrie- und Forschungsprojekte. Mehrere Vortragsteile zeigen die Einsatzöglichkeiten in Produktion, Qualitätssicherung, Logistik sowie Wartung & Instandhaltung auf. Ebenso werden wichtige arbeitsrechtliche und arbeitspsychologische Aspekte beleuchtet.