Sie sind hier

Share page with AddThis
07.01.2019

NRW startet Kompetenzcenter für Digitalisierung im ÖPNV

Digitalisierungsthemen des Öffentlichen Personennahverkehrs werden in einem Kompetenzcenter gebündelt

Die Digitalisierungsthemen im Öffentlichen Personennahverkehr werden künftig in Nordrhein-Westfalen in einem neu gegründeten Kompetenzcenter gebündelt. Zum 1. Januar hat das Kompetenzcenter Digitalisierung (KCD) die Arbeit aufgenommen. Themen der Digitalisierung wie die Einführung eines landesweiten E-Tickets im ÖPNV sollen künftig gebündelt und noch effizienter bearbeitet werden.

Verkehrsminister Hendrik Wüst sagt:

„Für ein attraktiveres Angebot im ÖPNV müssen wir die Potentiale der Digitalisierung nutzen. Die Entwicklung eines landesweiten E-Tickets ist ein wichtiger Baustein. Durch die Bündelung der Kompetenzen bei Digitalisierungsthemen im KCD können wir weiter vorankommen.“

Die neue Abteilung im Verkehrsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen „Grundsatzangelegenheiten der Mobilität, Digitalisierung und Vernetzung“ wird die Tätigkeiten des KCD sowie die zukünftigen Entwicklungen mit regelmäßigen Treffen und jährlichen Zielvereinbarungen begleiten. Für 2019-2022 hat das Verkehrsministerium eine Förderung in Höhe von 6,8 Millionen Euro bewilligt.