Sie sind hier

Share page with AddThis
13.11.2018

MEDICA 2018: Positive Resonanz für den Landesgemeinschaftsstand NRW

NRW-Gesundheitsminister Laumann und NRW-Wirtschaftsminister Pinkwart informieren sich über neue eHealth-Lösungen

Zum Auftakt der MEDICA am Montag, dem 12. November 2018, informierten sich Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, und Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, am „Landesgemeinschaftsstand NRW – Gesundheitswirtschaft. Telematik. Telemedizin.“ umfassend über aktuelle Projekte aus den Bereichen Telematik und Telemedizin. Noch bis zum 15. November werden am gemeinsam von ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin und Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen (LZG.NRW) organisierten Gemeinschaftsstand 34 Mitaussteller zukunftsorientierte eHealth-Lösungen für die Verbesserung der medizinischen und pflegerischen Versorgung präsentieren.

Eine Entwicklung in der Gesundheitstechnik ist das Telenotarzt-System. Die bereits bewährte Anwendung soll laut Minister Laumann flächendeckend in Nordrhein-Westfalen eingerichtet werden. Es ermöglicht ausgebildeten Notärzten, sich per Video in die Rettungswagen am Einsatzort zuzuschalten und lebenswichtige Entscheidungen für die weitere Behandlung des Patienten zu treffen.

Folgende NRW-Projekte sind unter anderem auf dem Gemeinschaftsstand vertreten:

  • TELnet@NRW
  • THALEA
  • I/E-Health NRW
  • Software TeLiPro - Telemedizinische Lebensstil-Interventions-Programm
  • SMITH - Smart Medical Information Technology for Health Care
  • Startup CUREOsity - digital gestützte Therapieplattform

Zum Abschluss seines Besuchs zog Minister Laumann ein positives Fazit:

„Die vorgestellten Projekte und Innovationen haben mich sehr beeindruckt. Sie können hervorragend dazu beitragen, die Digitalisierung des Gesundheitswesens in Nordrhein-Westfalen weiter voranzutreiben. Das hilft, eine qualitativ hochwertige Versorgung aller Patientinnen und Patienten zu gewährleisten. Die MEDICA zeigt einmal mehr, dass der Gesundheitsstandort NRW attraktiv ist und wir in der Einführung von Telematik-Anwendungen und Telemedizin bundesweit führend sind.“