Sie sind hier

Share page with AddThis
20.10.2017

Kooperation für mehr IT-Sicherheit in Handwerksbetrieben vereinbart

Zentralverband des Deutschen Handwerks und Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik unterzeichnen Absichtserklärung

Immer mehr mittelständische Handwerksunternehmen werden zum Ziel von Hackerangriffen, Schadsoftware, Phishing und anderen Cyberattacken. Um Handwerksunternehmen die Relevanz des Themas IT-Sicherheit zu verdeutlichen und sie in der IT-Prävention sowie in der Abwehr solcher Angriffe zu unterstützen, haben die Präsidenten des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) und des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding) unterzeichnet.

Im Rahmen der Kooperation wollen beide Seiten künftig verstärkt zusammenarbeiten und gemeinsame Projekte umsetzen. Unter anderem soll eine Dialogplattform zum Informations- und Erfahrungsaustausch für Handwerksunternehmen geschaffen werden. Zudem sollen Veranstaltungsformate, Informationsmaterialen und Checklisten erarbeitet werden. Das Kompetenzzentrum Digitales Handwerk wird ebenfalls in die Zusammenarbeit eingebunden und eine wichtige Multiplikatorenfunktion wahrnehmen.

Darüber hinaus wird der ZDH der BSI-Allianz für Cyber-Sicherheit beitreten und künftig insbesondere die mittelstandsspezifische Perspektive in den branchenübergreifenden Dialogprozess einbringen.