Sie sind hier

Share page with AddThis
28.10.2019

Kompetenzplattform KI.NRW stellt auf dem Digital-Gipfel den Menschen in den Mittelpunkt

Künstliche Intelligenz für lebenslanges Lernen und die Zukunft der Landwirtschaft

Die Kompetenzplattform KI.NRW präsentiert als zentrale Dachorganisation und erste Anlaufstelle für Künstliche Intelligenz (KI) in Nordrhein-Westfalen auf dem Digital-Gipfel in Dortmund aktuelle Projekte und Initiativen aus den Bereichen Forschung, Bildung und Wirtschaft. Ein besonderer Schwerpunkt des KI.NRW-Standes liegt auf der Zertifizierung von Künstlicher Intelligenz und dem Bereich des lebenslangen digitalen Lernens mit der Roberta-Initiative und digitalen Weiterbildungsprogrammen.

Digitale Plattformen zur Qualifizierung und Wissensvermittlung bilden ein zentrales Thema der Kompetenzplattform KI.NRW, die es sich zum Ziel gesetzt hat, maßgeschneiderte digitale Lernangebote über alle Altersstufen hinweg anzubieten – beginnend im Grundschulalter über die berufliche Aus- und Weiterbildung bis hin zur Qualifizierung für Fach- und Führungskräfte. Die Kompetenzplattform setzt dazu auf die erfolgreiche Fraunhofer-Bildungsinitiative "Roberta® – Lernen mit Robotern" auf, die seit 17 Jahren deutschlandweit und international digitale Kompetenzen in der Schule vermittelt und junge Menschen, insbesondere Mädchen, für Technik und Naturwissenschaften begeistert.

Darüber hinaus konzipiert die Kompetenzplattform KI.NRW mit dem Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS aktuell eine digitale Lernumgebung, die sich als KI-Einstiegsformat versteht und Fachleuten in Unternehmen Technologien der Künstlichen Intelligenz interaktiv vermittelt. Das digitale Weiterbildungsprogramm rund um Schulungsmodule mit Einstiegscharakter wird sukzessive ausgebaut und kontinuierlich aktualisiert werden. Mit diesen und weiteren Aktivitäten möchte KI.NRW das Land Nordrhein-Westfalen als Leitregion für berufliche Aus- und Weiterbildung in Künstlicher Intelligenz etablieren.

Ein aktuelles Beispiel für KI-Forschung und -Transfer aus NRW kommt aus dem Bereich Umwelt & Ressourcenschutz: Künstliche Intelligenz hat das Potenzial, wichtige Bereiche der Agrar- und Ernährungswirtschaft zukünftig ressourcen- sowie umweltschonender zu gestalten. Im Mittelpunkt einer intelligenten Landwirtschaft stehen datengetriebene Strategien und prädikative Methoden, um etwa die Bedürfnisse von Pflanzen in Bezug auf Nährstoffe, Wasser und Krankheitsvorbeugung besser bestimmen zu können.

Für die Zukunft der "intelligenten Landwirtschaft" bündeln führende NRW-Institutionen auf dem Gebiet des Maschinellen Lernens, der Robotik und der Agrarwissenschaften ihre interdisziplinären Kompetenzen. So arbeiten in diesem Themenbereich das Exzellenzcluster "PhenoRob – Robotik und Phänotypisierung für Nachhaltige Nutzpflanzenproduktion" der Universität Bonn und das Fraunhofer-Forschungszentrum Maschinelles Lernen eng zusammen.