Sie sind hier

Share page with AddThis
08.08.2019

IT.NRW startet strategische Initiative zur Verwendung von Künstlicher Intelligenz und Maschinellem Lernen

Öffentliche Verwaltung benötigt konsequenten und innovativen Einsatz von Informationstechnik

Auch die öffentliche Verwaltung kann ihre zukünftigen Aufgaben und Herausforderungen nicht mehr ohne den konsequenten und innovativen Einsatz der Informationstechnik erfüllen. Die Verwendung von Künstlicher Intelligenz (KI) und Maschinellem Lernen (ML) gewinnt dadurch mehr und mehr an Bedeutung. IT.NRW hat jetzt eine strategische Initiative entwickelt, um im Bereich des IT-Betriebs neue Technologien zu erproben und Anwendungsgebiete zu identifizieren, in denen der Einsatz dieser Technologien innerhalb der Landesverwaltung NRWs einen Mehrwert bieten können.

"Digitalisierung bedeutet nicht nur, manuelle Prozesse digital abzubilden, sondern vor allem auch einen Effizienzgewinn herzustellen," so Hans-Josef Fischer, Präsident von IT.NRW. "Konkret wollen wir Prozesse strategisch durch den Einsatz von KI- und ML-Abläufe innerhalb von Verfahren vereinfachen und optimieren." IT.NRW ist derzeit an einem Projekt beteiligt, bei dem Solaranlagen aus Bilddateien automatisiert erkannt und auf der Erdoberfläche verortet werden sollen. Insbesondere in Bereichen mit sich wiederholenden Aufgaben kann der Einsatz von Supervised-Learning zu einer Entlastung und Beschleunigung von Aufgaben führen. Bei diesem Verfahren lernt eine Maschine unter menschlicher Aufsicht Gesetzmäßigkeiten von Aufgaben nachzubilden und abzuarbeiten. Supervised-Learning gliedert sich in vier Stufen: Anlernen der Maschine, Erarbeitung und Erstellung von Mustern, Maßnahmen und Gegenmaßnahmen, selbständige Abarbeitung von Tätigkeiten mit Berichterstattung. Die Digitalisierung ist von der aktiven Mitarbeit aller Beteiligten abhängig; eine ständige Weiterentwicklung und Optimierung ist notwendig.

Der Landesbetrieb IT.NRW ist nicht nur das Statistische Landesamt, sondern auch der zentrale IT-Dienstleister für das Land Nordrhein-Westfalen. Ausgeprägtes Fachwissen, langjährige Erfahrung und die systematische Qualifizierung seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sichern seine Kompetenz und die Qualität seiner Dienstleistungen. Zur Optimierung seines Produkt- und Dienstleistungsangebotes kooperiert IT.NRW mit wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Institutionen sowie den statistischen Ämtern der Kommunen, der Länder, des Bundes und Europas.