Sie sind hier

Share page with AddThis
26.02.2019

Innovationsprojektes AWARE zur Digitalisierung für die Arbeitswelt gestartet

Projekt soll Potenziale der Digitalisierung für die Arbeitswelt mehrwertstiftend ausgestalten

Informations- und Kommunikationstechnologien erhalten zunehmend Einzug in die Arbeitswelt. Dies betrifft sowohl die Produktionsarbeit (zum Beispiel durch Tablets zur Unterstützung der Arbeitsabläufe) als auch die Wissens- und Entwicklungsarbeit, die zunehmend mit einer zeitlich und räumlich verteilten Arbeit sowie immer komplexeren Produkten konfrontiert ist.


Das neue Innovationsprojekt AWARE soll die Folgen der Digitalisierung in der Arbeitswelt aus möglichst vielen Blickwinkeln betrachten. Beim offiziellen Projekt-KickOff sind erstmalig alle Beteiligten zusammengekommen, um sich Kennenzulernen und ihr jeweiliges Teilvorhaben im Projekt vorzustellen. Insgesamt beschäftigen sich die Projektbeteiligten in acht Teilpaketen mit unterschiedlichen Schwerpunktthemen. Wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Forschung werden anschließend in Pilotprojekten zusammen mit Unternehmen in der Praxis erprobt. Insgesamt wird das Gesamtprojekt AWARE 24 Monate laufen.


In einem der Arbeitspakete betrachten die Universitäten Paderborn und Bielefeld, die Hochschule OWL, die FH Bielefeld, die IG Metall sowie die Unternehmen Hettich und Lenze beispielsweise wie sich die Unternehmensführung durch Digitalisierung verändert. Daraus abgeleitet werden sollen Qualifizierungsmaßnahmen für Führungskräfte, die dieser Entwicklung gerecht werden.


In einem weiteren Paket nehmen das Fraunhofer IOSB-INA, die Hochschule OWL und das Unternehmen Bosch Rexroth die Möglichkeiten digitaler Assistenzsysteme in den Fokus. Konkret wird es darum gehen, die optimalen Nutzungsschnittstellen von Assistenzsystemen zu definieren, bevor sie in die konkrete Umsetzung gehen und im industriellen Umfeld implementiert werden.


Die anderen Arbeitspakete beschäftigen sich mit Themen wie partizipativer Technologiegestaltung, Diversität, Arbeitnehmermmitgestaltung oder Personalentwicklung.