Sie sind hier

Share page with AddThis
13.02.2018

Digitalisierung der Tischlerausbildung

Symposium des Fachverbands Tischler NRW beschäftigte sich mit Weiterentwicklung der dualen Ausbildung

Die Digitalisierung ist auch in den Handwerksberufen ein allgegenwärtiges Thema. Um die erforderlichen Kompetenzen im Rahmen der dualen Ausbildung zu vermitteln, ist es erforderlich, das Lehrpersonal an Berufsschulen und überbetrieblichen Lehrwerkstätten entsprechend zu schulen. Der Fachverband Tischler NRW hat zu diesem Thema Anfang 2018 das Symposium „Neue Wege in der dualen Tischlerausbildung“ im Berufskolleg Bergisch Gladbach veranstaltet.

Bei der Veranstaltung wurde unter anderem das Projekt digiTS vorgestellt. In dessen Rahmen haben sich das Berufskolleg Bergisch Gladbach, die überbetriebliche Lehrwerkstatt am Butzweilerhof in Köln sowie Tischlerbetriebe der Innungen Bergisches Land und Köln zur Vermittlung von Lerninhalten zur Digitalisierung vernetzt.

Zudem stellte der Fachverband Tischler NRW einen ersten Entwurf für eine Fortbildung für Ausbilder zu CAD/CAM – zwei für die Digitaliserung des Berufsstandes zentrale Anwendungen – vor. Diese soll erstmals im Schuljahr 2018/19 angeboten werden. Bei der Umsetzung kooperiert der Fachverband mit den Bezirksregierungen des Landes. In den kommenden Wochen ist ein Treffen geplant, um Themen wie finanzielle Mittel und Freistellung für die geplante Weiterbildung zu erörtern. Im Rahmen der Berufsbildungstagung des Fachverbandes Mitte März 2018 in Lünen soll das finale Konzept präsentiert werden.