Sie sind hier

Share page with AddThis
17.12.2018

Digitale Services in Kommunen: Neuer Leitfaden als Orientierungshilfe

Leitfaden bietet Informationen zu Technologien, Finanzierung und Beschaffung

Die Digitalisierung von kommunaler Verwaltung und Dienstleistungen stellt viele Städte und Gemeinden in Deutschland vor enorme Herausforderungen. Unterstützung bietet der kürzlich erschienene Leitfaden „Digitale Services in Kommunen - Eine Orientierungshilfe zu Technologien, Finanzierung und Beschaffung“, der im Programm Smart Service Welt I erarbeitet wurde.

Der Leitfaden enthält Informationen zu modernen Technologien mit entsprechenden Anwendungsbeispielen aus der Praxis, zu Finanzierungsmöglichkeiten von Digitalisierungsmaßnahmen, zur Vergaberechtsreform und zu Regelungen im innovativen Beschaffungswesen. Über die dort angegebenen Quellen können sich Leser in den für sie relevanten Bereichen weitergehend informieren oder Kontakt zu den richtigen Ansprechpartnern aufnehmen.

Haifa Rifai, der die Forschung von Smart Service Welt begleitet, sieht durch die digitalen Services konkrete Vorteile für die Kommunen:

„Regelmäßige Tätigkeiten wie die Überprüfung von Kanalsystemen, Wasserzählerablesungen, Müllabholungen oder Stromablesungen können durch digitale Services effizienter gestaltet werden. Gerade in ländlichen Regionen ist das Potenzial groß: So muss nicht jeder Hof, jeder Kanal, jede Mülltonne angefahren werden, wenn es gar nicht nötig ist. Indem die Daten entweder automatisch zugesandt werden – das ist bei Wasser oder Strom möglich – oder von den Systemen selbst der Bedarf einer Überprüfung, Entleerung oder Reinigung gemeldet wird, können hier Ressourcen eingespart werden.“

Der Leitfaden kann auf der Seite des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie heruntergeladen werden.