Sie sind hier

Share page with AddThis
17.04.2018

Digital in NRW konzi­piert Weiter­bil­dung zum Digital Manager Industrie

Blended Learning-Lehrgang in Koope­ra­tion mit der IHK Akademie Ostwest­falen

Mittel­stän­di­sche Unter­nehmen für die Digi­ta­li­sie­rung fit zu machen, ist das Ziel von Digital in NRW. Jetzt hat das Kompe­tenz­zen­trum für den Mittel­stand sein Angebot ausgebaut und einen ersten Blended Learning Lehrgang konzi­piert: In Koope­ra­tion mit der IHK Akademie Ostwest­falen bietet Digital in NRW die Weiter­bil­dung zum „Digital Manager Industrie“ an. Am 11. April fiel für die ersten Teil­nehmer der Start­schuss zum neuen Schu­lungs­format.

Ein grund­le­gendes Verständnis für die Themen Industrie 4.0 und digitale Vernet­zung aufzu­bauen und auf Unter­neh­mens­pro­zesse zu über­tragen, ist das Ziel des Blended Learning Lehrgangs, der sich an Fach­ar­beiter aus dem produ­zie­renden Gewerbe richtet. Drei Monate lang lernen die Teil­nehmenden in Präsenz­phasen und E-Learning-Einheiten auf ihrem Weg zum „Digital Manager Industrie“, wie sie Prozesse entlang der Wert­schöp­fungs­kette digi­ta­li­sieren und vernetzte Tech­no­lo­gien und Produkte einsetzen können.Dazu erklärt Maria Beck, Geschäfts­stel­len­lei­terin Metropole Ruhr bei Digital in NRW:

„Uns ist es wichtig, hilf­rei­ches Grund­wissen und praxis­nahe Lösungs­an­sätze zu bieten, die die Teil­nehmer indi­vi­duell auf das einzelne Unter­nehmen und den jewei­ligen Bedarf über­tragen können. So möchten wir dabei helfen, diesen Wandel mitzu­ge­stalten.“

Den Grund­stein dafür haben Digital in NRW und die IHK Akademie Ostwest­falen mit dem Piloten des Blended Learning-Lehrgang „Digital Manager Industrie“ gelegt, der ein Vorbild für weitere Schu­lungen dieser Art sein kann. Schließ­lich sollen möglichst viele KMU und ihre Mitar­beiter von dem Angebot profi­tieren. Dazu Uwe Lammers­mann, Prokurist IHK Akademie Ostwest­falen:

 „Es würde uns freuen, wenn der Kurs nach seinem erfolg­rei­chen Abschluss zum festen Lehr­an­gebot der IHK gehören würde.“