Sie sind hier

Share page with AddThis
25.10.2019

Die Plattform Industrie 4.0 auf dem Digital-Gipfel 2019 in Dortmund

Themen: Zukunftsszenarien für B2B-Plattformen und souveräne Dateninfrastruktur und Sicherheit

Der Digital-Gipfel ist die zentrale Plattform zur gemeinsamen Gestaltung für den digitalen Wandel. 2019 steht er unter dem Motto „Digitale Plattformen“. Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft kommen zusammen, um den digitalen Wandel zu formen. Am 28. und 29. Oktober 2019 dreht sich der diesjährige Digital-Gipfel in der Messe Dortmund um Digitale Plattformen. Akteure der Plattform Industrie 4.0 stellen Zukunftsszenarien für B2B-Plattformen vor und diskutieren souveräne Dateninfrastruktur und Sicherheit in der Plattformökonomie.

Am Vortag des Gipfels steht das Diskussionsforum im Zeichen des Leitbild 2030 für Industrie 4.0. Von 13:00 - 16:00 Uhr laden die Plattform Industrie 4.0 gemeinsam mit der Plattform Lernende Systeme ein: Diskutiert wird, wie wir die digitalen Ökosysteme von morgen souverän, interoperabel und nachhaltig gestalten können.

Während es im ersten Panel um „Technologische Souveränität für das IoT“ geht, beschäftigt sich Panel II mit der „Interoperabilität an den Knotenpunkten digitaler Ökosysteme“. Vorgestellt wird ein Zukunftsszenario: Wie können B2B-Plattformen als digitale Ökosysteme in der Industrie 4.0 aussehen? Panel III schließt das Forum mit einer Diskussion um Digitalisierung für mehr Nachhaltigkeit.

Am Haupttag eröffnet Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie den Gipfel. In den beiden Messehallen folgt ein volles Programm zu „Digitalen Plattformen in Deutschland und Europa“ und „Digitale Plattformen verantwortungsvoll gestalten und sicher nutzen“. Dass eine souveräne Dateninfrastruktur die Wiege eines europäischen KI-Ökosystems ist, diskutieren Vertreterinnen und Vertreter der Plattform in verischiedenen Foren.