Sie sind hier

Share page with AddThis
23.05.2018

Arbeitswelten von morgen: Warum Bildung wichtiger wird

Zweite Folge des DGB-Podcasts "Wissen macht Arbeit": Zu­kunft ler­nen - Warum Bil­dung wich­ti­ger wird

Industrie 4.0, Digitale Transformation, KI, Crowdworking, Big Data – wenn wir über die Zukunft der Arbeit reden, ist noch vieles unklar. Die Podcastreihe "Wissen macht Arbeit" des Deutschen Gewerkschaftsbundes erkundet in insgesamt sechs Folgen, welche Veränderungen im Rahmen der Digitalisierung der Arbeitswelt auf Unternehmen und Beschäftigte zukommen. Diskutiert wird dabei wie Führungspersonen der Zukunft aussehen, wie gut flexible Arbeit wirklich ist, und welche Auswirkungen künstliche Intelligenz haben kann. Aktuelle Forschungsprojekte aus dem Programm "Zukunft der Arbeit" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sind hierfür Kompass und Wegweiser.

Neue Technologien und Automatierungsprozesse verändern die Arbeitswelt. Auch Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer müssen sich verändern und weiterentwickeln und an die neuen Anforderungen ihrer Berufe anpassen. Und das geht nur durch lebenslanges Lernen. Die heute erschienene zweite Folge der Reihe beschädtigt sich daher mit der Frage, warum Bildung wichtiger wird.