Sie sind hier

Share page with AddThis
19.09.2017

ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit

Finanzierung von Digitalisierungs- und Innovationsvorhaben sowie von Investitionen und Betriebsmitteln innovativer Unternehmen

Stichtag:
 Bis auf Weiteres

Antragsberechtigt sind


  • etablierte Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft mit einem Gruppenumsatz von bis zu 500,0 Mio. € und
  • Angehörige der Freien Berufe,

die seit mindestens 2 Jahren am Markt aktiv sind.


Gefördert werden


  • bei Digitalisierungs- und Innovationsvorhaben: vorhabenbezogene Investitionen, vorhabenbezogene Betriebsmittel und „vereinfacht ermittelte Kosten“,
  • bei innovativen Unternehmen: alle Investitionen und Betriebsmittel.


Es gelten insbesondere folgende Voraussetzungen:


  • Bei Innovationsvorhaben müssen neue oder substantiell verbesserte Produkte, Verfahren/Prozesse oder Dienstleistungen entwickelt werden.
  • Digitalisierungsvorhaben müssen mindestens eines der in der Merkblatt-Anlage aufgeführten Kriterien aus den Bereichen Produktion/Verfahren, Produkte oder Strategie/Organisation erfüllen.
  • Innovative Unternehmen müssen mindestens eines der in der Merkblatt-Anlage aufgeführten Kriterien für innovative Unternehmen erfüllen.
  • Von einer Förderung ausgeschlossen sind
    • Unternehmen in Schwierigkeiten im Sinne der EU,
    • Umschuldungen und Nachfinanzierungen bereits abgeschlossener Vorhaben,
    • Anschlussfinanzierungen und Prolongationen sowie
    • Unternehmens-/Beteiligungserwerb und Treuhandkonstruktion

Anträge sind vor Beginn des Vorhabens unter Verwendung der vorgesehenen Formulare über die Hausbank an die KfW Bankengruppe zu richten.


Weitere Informationen erteilt die KfW Bankengruppe.