Sie sind hier

Share page with AddThis
29.03.2019

Digitale Lehre: Fellowships für Lehrende an Hochschulen in NRW

Innovative Lehrvorhaben entwickeln und erproben

Stichtag:
 12.07.2019

Die Digitalisierung verändert die wissenschaftliche Lehre. Wichtige Impulse für diese Entwicklung gibt das "Fellowship-Programm für Innovationen in der digitalen Hochschullehre": Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erhalten Fellowships von bis zu 50.000 Euro, um innovative Lehrvorhaben zu entwickeln und zu erproben. Das Land stellt hierfür pro Jahr zwei Millionen Euro zur Verfügung. Das Programm ist 2016 als gemeinsame Initiative des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft und des Stifterverbands gestartet.


In der aktuellen Ausschreibungsrunde werden zum ersten Mal auch sogenannte „Tandem-Fellowships“ vergeben. Bei diesen Tandems kooperieren zwei Lehrende verschiedener Hochschulen miteinander. Hierfür ist eine Förderung von bis zu 100.000 Euro für ein Jahr möglich. Bis zum 12. Juli 2019 können sich Lehrende nun für die Förderung im Jahr 2020 bewerben.


Antragsberechtigt sind Lehrende, die an Hochschulen in staatlicher Trägerschaft oder an staatlich refinanzierten Hochschulen des Landes tätig sind. Für das Fellowship-Programm stellt das Land Nordrhein-Westfalen bis 2021 insgesamt bis zu zehn Millionen Euro bereit. Jährlich werden bis zu 40 dieser Förderungen für Innovationen in der digitalen Hochschullehre vergeben.