Sie sind hier

Share page with AddThis
19.09.2017

BMWi-Initiative "IT-Sicherheit in der Wirtschaft"

Projekte zur Unterstützung von KMU

Stichtag:
 Bis auf Weiteres

Die BMWI-Initiative "IT-Sicherheit in der Wirtschaft" schafft seit ihrer Gründung 2011 konkrete Maßnahmen zur nachhaltigen Verbesserung des Bewusstseins für IT-Sicherheit speziell bei kleinen und mittleren Unternehmen. Die Initiative ist Bestandteil der Digitalen Agenda der Bundesregierung und als gemeinsame Initiative mit der Wirtschaft konzipiert.


Der damalige Bundeswirtschaftsminister Gabriel kündigte beim IT-Sicherheitsforum im Januar 2016 den Ausbau dieser Initiative an. Denn gerade in den letzten beiden Jahren wurde jedes zweite Unternehmen Opfer von Wirtschaftsspionage, Datendiebstahl oder Sabotage. Insbesondere Mittelständler sind noch nicht ausreichend gegen Gefahren aus dem Netz geschützt.


Die Initiative bündelt die bestehenden Aktivitäten von herstellerneutralen IT-Sicherheitsinitiativen unter einer Dachmarke und erarbeitet konkrete Maßnahmen zur Unterstützung des deutschen Mittelstandes.


Mit der Initiative IT-Sicherheit in der Wirtschaft fördert das BMWi konkrete Unterstützungsprojekte zur IT-Sicherheit für kleine- und mittlere Unternehmen:


  • IT-Sicherheitscheck und IT-Sicherheitsnavigator


    Der IT-Sicherheitscheck ermöglicht Unternehmen, zu testen, wie sie IT und Datenschutz verbessern können. Der IT-Sicherheitsnavigator gibt einen schnellen Überblick über konkrete Hilfsangebote: regionale Beratungsstellen, Basis-Sicherheitschecks zum Selbsttesten, einen Veranstaltungskalender sowie Broschüren und Leitfäden.

  • Initiative-S des eco-Verbands der Internetwirtschaft


    Experten der Initiative-S unterstützen kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) dabei, ihre Internetseiten regelmäßig zu überprüfen, von Schadsoftware zu befreien und nachhaltig gegen neue Angriffe zu schützen. Der eco-Verband der Internetwirtschaft hat eine Infrastruktur errichtet, die nach Einwilligung des Webseiten-Betreibers, die Webseiten des Unternehmens in regelmäßigen Intervallen auf Schadcode analysiert und es im Falle eines Befalles direkt informiert.

  • Sensibilisierungskampagne


    Die Sensibilisierungskampagne erhöht anhand von Postern das Sicherheitsbewusstsein von Beschäftigen in Unternehmen. Mit dem Motto "IT-Sicherheit ist KEIN Spiel" macht jedes der insgesamt sechs Poster Beschäftigte darauf aufmerksam, dass die Sicherheit der Daten in ihrer Verantwortung liegt und vom eigenen Verhalten abhängt. Sie geben auch konkrete Tipps, wie sich die IT-Sicherheit verbessern lässt.

  • KMU aware


    Mit "KMU aware - Awareness im Mittelstand" werden für KMU Schulungsinhalte erarbeitet und kostenlos zur Verfügung gestellt, um Mitarbeiter entsprechend fortzubilden.

  • IT-Sicherheit im Handwerk


    Das Projekt „IT-Sicherheit im Handwerk“ hat das Ziel, Handwerksbetriebe für die Risiken der Informationstechnologie zu sensibilisieren und sie bei der Umsetzung entsprechender Sicherheitskonzepte zu unterstützen. Das deutschlandweite Netzwerk kann Handwerksbetrieben vor Ort bei der Umsetzung von IT-Sicherheitsmaßnahmen helfen. Ein zentraler Projektbaustein ist die Ausbildung von Beratern aus der Kammerorganisation zu IT-Sicherheitsbotschaftern, die anschließend auf Betriebe zugehen, um den Sicherheitsstandard im Handwerk anzuheben.

    Weitere Informationen finden Sie hier.

  • go-digital


    Mit "go-digital" werden in KMU der gewerblichen Wirtschaft einschließlich des Handwerks externe Beratungsleistungen und die Umsetzung der in diesem Rahmen empfohlenen Maßnahmen gefördert.

  • Cyber Security Challenge


    Die "Cyber Security Challenge Germany" sucht junge Talente der Cyber-Sicherheit. Ziel der Challenge ist es, junge IT-Sicherheitstalente zu entdecken und zu fördern, um den steigenden Bedarf an Fachkräften in der Branche nachhaltig zu sichern.


    Viele weitere geförderte Projekte der Initiative "IT-Sicherheit in der Wirtschaft" finden Sie hier.